Skip to content. | Skip to navigation

©Pixabay

Besucherrekord für Schloss Schönbrunn

Laut Jahresbilanz 2018 belief sich der Gesamtumsatz auf rund 63 Millionen Euro.

Das Wiener Wahrzeichen Schloss Schönbrunn wurde im Jahr 2018 von insgesamt 3,9 Mio. Gästen besucht. Das ist ein neuer Besucherrekord. „Es ist wesentlich, die vorhandenen Ressourcen der betreuten Objekte in authentischer Form zu erschließen und als Kultur, Tourismus und Freizeitangebote erlebbar machen“, sagt Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H.-Geschäftsführer Klaus Panholzer. Der Gesamtumsatz belief sich 2018 auf rund 63 Mio. Euro. Das Schloss mit Weltkultur-Erbe Status widmete sich inhaltlich 2018 dem Gedenkjahr anlässlich „100 Jahre Republik“. Dazu gab es im Hofmobiliendepot eine Sonderausstellung zur Wiener Modere. Diese wurde von einer interaktiven Schau zum Thema Essen auf Schloss Hof ergänzt. Im Vorjahr wurden rund 15 Mio. Euro in Restaurierungs- und Bauarbeiten investiert, im laufenden Jahr sollen es rund 21 Mio. Euro sein. Diese betreffen beispielsweise das erste und zweite Rosa Zimmer des Schlosses. Auch in den Räumlichkeiten der Hofburg sowie auf Schloss Hof sind Investitionen geplant.

DK

Bildcredit: Pixabay