Neues Havanna Hotel in historischem Gebäude

Das Gran Hotel Bristol by Kempinski wird voraussichtlich Ende 2019 eröffnen.
© Kempinski Hotels (3)

Mit einem dritten Hotel auf der Karibikinsel Kuba erweitert Kempinski Hotels seine Präsenz in Havanna und in The Americas. Die europäische Luxushotelgruppe hat erneut einen Managementvertrag mit der Grupo de Turismo Gaviota SA – Eigentümer des erfolgreichen Gran Hotel Manzana Kempinski La Habana und des bald zu eröffnenden Cayo Guillermo Resort Kempinski – unterzeichnet. Das neue Gran Hotel Bristol by Kempinski wird voraussichtlich noch im Jubiläumsjahr von Havanna (500 Jahre, FaktuM berichtete) die ersten Gäste empfangen.

Nur einen Block vom Capitolio und lediglich zwei Blocks vom Gran Hotel Manzana Kempinski entfernt, liegt die neue Luxus-Herberge im UNESCO-Weltkulturerbe der Altstadt von Havanna. Das Gran Hotel Bristol hat eine mehr als 100jährige Geschichte. Schon in den 1930er und 50er Jahren verbrachte die pulsierende Künstlerszene Havannas Zeit mit Tanzen, Feiern und Musik hier. Kubanische Händler hatte einmalig einen „eintägigen kostenlosen“ Aufenthalt gut. Als Symbol des alten böhmischen Lebens von Havanna bot das Hotel damals ungewöhnliche Annehmlichkeiten wie private Badezimmer und Telefone in jedem Zimmer.

Fassade erhalten, zeitgemäßes Design im Inneren

Während die ursprüngliche Fassade des Gebäudes erhalten geblieben ist, wurde das komplette Innere in einem zeitgemäßen Design mit lokalen Einflüssen gestaltet. 162 stilvolle Zimmer und Suiten, darunter eine Präsidentensuite mit 135 qm, fünf Restaurants und Bars, zwei Meetingräume und ein Fitnessstudio findet der modern Urlauber hier. Eines der Highlights dieses neuen Hotels wird zweifellos die Dachterrasse im 9. Stock mit Infinity-Pool und Tapas Bar sein, von wo sich ein volles Panorama der meisten historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt wie das Capitolio, die spanische Festung, den Hafen und Alt-Havanna bietet.

„Die dritte Partnerschaft mit Kempinski Hotels hat für uns eine immense Bedeutung“, so Carlos Miguel Latuff Carmenate, Executive President der Grupo de Turismo Gaviota. „Wir schätzen die hohen europäischen Qualitätsstandards und die langjährige Expertise von Kempinski und setzen nach einer längeren Zusammenarbeit mit ihnen auf eine weitere fruchtbare Zusammenarbeit im atemberaubenden Gran Hotel Bristol.“

„Die Erweiterung unserer Präsenz auf der karibischen Insel Kuba mit unserem sehr zuverlässigen und langfristigen Partner Grupo de Turismo Gaviota S.A. ist ein weiterer wichtiger Schritt in unserer Wachstumsstrategie in Nord- und Südamerika“, so Martin R. Smura, CEO von Kempinski Hotels und Vorsitzender der Geschäftsleitung. „Die Verwandlung eines weiteren Wahrzeichens von Havanna mit einer beeindruckenden Geschichte in ein zeitgenössisches Hotel voller Luxus und Eleganz wird unsere Bedeutung in diesem Teil der Welt stärken. Das Gran Hotel Bristol wird für den modernen Reisenden ein attraktiver Aufenthaltsort im Herzen der pulsierenden Stadt Havanna sein.“

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email