Skip to content. | Skip to navigation

Ungewöhnliche Kreationen erwarten den Gast

 

Patrick Panosch kocht zukünftig im ghisallo auf

 

Der erst 29-Jährige neue Meister der Küche hat über die letzten zwei Wochen die Karte des Nobel Restaurants überarbeitet und ihr eine frischere und modernere Note verpasst. Auf saisonale Zutaten und österreichische Lieferanten hat er dabei besonderen Wert gelegt und konnte damit bei ghisallo-Chefin Livia Pálffy punkten. Basierend auf der mediterranen Ausrichtung des Restaurants wurden die Speisen um ungewöhnliche Komponenten wie Rote-Rüben-Couscous oder Parprikapesto erweitert.

 

Weinverkostung im Menü inkludiert

Zwischen dem 29. Mai und 2. Juni haben Gäste die Möglichkeit ein Welcome Menü zu bestellen. Zu jedem Gang wird ein vom Küchenchef persönlich ausgesuchter Wein ausgeschenkt. Der Gast hat anschließend die Möglichkeit den Wein zu bewerten und entscheidet damit welcher Wein es auf die zukünftige Karte schafft.

"Als Koch setze ich in erster Linie auf fachliches Handwerk, um dann hochwertige Produkte kreativ zu kombinieren!" so Panosch.

Bildcredit: ghisallo