Moet Hennessy und Campari gehen gemeinsmame Wege

©Stefano Rellandini

Die beiden Unternehmen möchten die Präsenz und Expertise im Onlinehandel mit Spirituosen und Weinen weiter stärken

Moet Hennessy und Campari haben  sich zusammengeschlossen, um in den E-Commerce-Bereich zu investieren. Geplant ist die Gründung eines Joint Ventures, an dem Campari und Moet Hennessy jeweils einen 50-prozentigen Anteil halten werden. Damit wollen die beiden Unternehmen im europäischen E-Commerce-Bereich wachsen.

Campari wird am neuen Joint Venture mit seiner Beteiligung an der Plattform Tannico beitragen, die unter anderem Ventealapropriete.com kontrolliert. Dabei handelt es sich um eine Plattform, die im Bereich E-Commerce für den Vertrieb von Wein und Spirituosen im höheren Segment in Frankreich spezialisiert ist. Das neue gemeinsame Unternehmen wird von einem erfahrenen Managementteam unter der Leitung von Marco Magnocavallo, dem derzeitigen CEO von Tannico, geführt werden.

„Diese Partnerschaft ist ein bedeutender Schritt nach vorne in unserer E-Commerce-Strategie. Während E-Handel bereits in den vergangenen Jahren ein wachsender Kanal für Wein und Spirituosen war, hat die globale Pandemie eine deutliche Beschleunigung in diesem Sektor ausgelöst. Wir freuen uns daher sehr über die Partnerschaft mit der Campari-Gruppe“, sagte Philippe Schaus, Chairman und CEO von Moet Hennessy, der zum Luxuskonzern LVMH gehört.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email