Mehr Übernachtungen in Schweizer Hotels im Mai

Zahlen jedoch weiterhin unter Vorkrisenniveau
© Pixabay

Die Übernachtungszahlen in den Schweizer Hotels sind im Monat Mai deutlich gestiegen. Die Zahlen bewegen sich aber immer noch um rund ein Drittel unter dem Vorkrisenniveau. Im Mai 2021 zählte das Schweizer Bundesamt für Statistik (BFS) 2 Mio. Übernachtungen. Das sind um 1,4  Mio. mehr als im corona-bedingt schwachen Vorjahresmonat. Gegenüber dem Niveau von Mai 2019 fehlten aber immer noch rund eine Mio. Übernachtungen.

Großer Anteil an Inlandstouristen

Mit 1,66 Mio. Übernachtungen entfiel wie in den Vormonaten der größte Anteil auch im Monat Mai auf den Inlandstourismus. Aber auch bei den ausländischen Gästen zeigte sich mit insgesamt 353.000 Übernachtungen gegenüber dem Vorjahr wieder eine deutliche Belebung. Die größte Gästegruppe aus dem Ausland kam im Monat Mai aus Deutschland, gefolgt von den anderen Nachbarländern Frankreich, Italien und Österreich. Weiterhin auf niedrigem Niveau blieben die Reisenden aus Fernmärkten wie den Vereinigten Staaten oder aus Asien. Kumuliert übernachteten seit Anfang des Jahres 1,7 Mio. ausländische Gäste in der Schweiz. Das ist weniger als die Hälfte im Vergleich zur Vorjahresperiode.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email