McDonald’s steigt auf pflanzlichen Zug auf

Der Fastfood-Gigant geht mit dem McPlant an den Start, der sich nach Bedarf veganisieren lässt.
@McDonalds

Die Zutaten des McPlants sind vegetarisch und das Patty selbst ist vegan.

Ab heute gibt es in ganz Österreich einen Burger mit veganem Patty bei McDonald’s. Damit will man sich sowohl an Flexitarier als auch an grundsätzlich Neugierige richten. Im Gegensatz zum Gemüsepatty des Veggie Burgers besteht das des McPlant aus Erbsenprotein. Damit sollen die Textur und der Geschmack von echtem Faschiertem imitiert werden. Die veganen Laibchen werden von dem Spezialisten für Fleisch-Alternativen, Beyond Meat, produziert, und in einem Werk in den Niederlanden vom Band laufen. Optisch unterscheidet sich der McPlant kaum von den bisherigen Klassikern im Sortiment. Auch er wird mit Tomaten, Essiggurkeln, Zwiebeln, Salat, Ketchup sowie Senf serviert. Der Burger ist jedoch nicht prinzipiell vegan, da er mit Cheddar-Käse und auch die Sandwichsauce samt Eigelb hergestellt wird.

 

PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email