JPI Hospitality akquiriert das Q! Kitzbühel Resort Health and Spa

Zusammenarbeit zwischen JPI Hospitality und dem Q! Kitzbuhel Resort Health and Spa.

Diese Akquisition ist die erste Akquisition durch den JPI Hospitality Investors Club, der in den nächsten 24 Monaten rund 300 Millionen Euro in den Erwerb, die Renovierung und Neupositionierung von Hotels in großen europäischen Städten und Resorts investieren will. Die Transaktion wird mit österreichischen Co-Investoren durchgeführt.

 

Robin Wattinger von der PKF hospitality group: „Wir sehen großes Potenzial für eine Lifestyle-Hotelimmobilie in dieser Lage. Unsere Due-Diligence hat dies bestätigt, ebenso wie das starke Interesse seitens möglicher Betreiber.“

Mit dieser Akquisition setzt JPI seine Wertschöpfungsstrategie fort, die darauf abzielt, profitable Hotelanlagen an attraktiven Standorten in der Eurozone zu entwickeln. Diese Hotels sind meist in mittleren bis gehobenen Freizeit- und Lifestyle-Bereichen positioniert und überzeugen durch moderne Konzepte und attraktive Preise.

 

„Wir haben uns in der gesamten Alpenregion umgesehen, um eine solch´ großartige Gelegenheit zu finden. Unser klares Ziel ist es, das Kitzbühel-Erlebnis neu zu denken, indem wir ein modernes Lifestyle- und Freizeitkonzept auf den Markt bringen und gleichzeitig den typischen architektonischen Charakter Kitzbühels bewahren. Nach der Renovierung wird dieser Ort zu einem Hot Spot werden, sowohl für Hotelgäste als auch für Einheimische“, betont Lukas Euler Rolle, CEO und Managing Partner von JPI Hospitality.

 

Gebhard Schachermayer, CAM und Managing Director von JPI Hospitality, ergänzt:

„Damit geben wir Kitzbühel eine neue Lifestyle-Destination, die das bestehende Angebot in der Region ergänzt. Die Nähe zum Bahnhof unterstreicht zudem den Fokus, den wir und unser zukünftiger Betreiberpartner auf Nachhaltigkeit legen. Das einzigartige Produkt mit einem coolen, niedrigschwelligen F&B-Konzept wird eine neue Atmosphäre und damit eine neue Zielgruppe an diesen schönen Ort zurückbringen. Dieses Hotel wird auch für Einheimische und die jüngere Generation sehr attraktiv“.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email