Hellofresh – Investitionen für Expansion

Der Kochboxenversender will weiter expandieren - und startet mit einem neuen Technologiechef durch.
©Evening Standard / Eyevine / picturedesk.com

Bei Hellofresh kann man Boxen bestellen, die alle Zutaten sowie das Rezept für ein ausgewähltes Gericht enthalten.

Der deutsche Kochboxen-Anbieter Hellofresh will in die Verbesserung seiner Infrastruktur, der Produktion sowie in die Automatisierung investieren. Ab kommendem Jahr will der Vorstand jährlich zwischen 450 und 550 Millionen Euro dafür in die Hand nehmen, wie der Konzern am Mittwoch im Rahmen einer Investorenveranstaltung in Berlin mitteilte. Davon sollen 200 Millionen Euro in die Automatisierung von Prozessen fließen.

Das Unternehmen hofft damit, mittelfristig einen Umsatz von 10 Milliarden Euro im Jahr 2025 zu erreichen. Hellofresh ist in den USA, Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Australien, Österreich, der Schweiz, Kanada, Neuseeland, Schweden, Frankreich und Dänemark tätig. Hellofresh wurde 2011 in Berlin gegründet und ging 2017 in Frankfurt an die Börse.

Neuer Technologiechef

Zeitgleich mit den Investitionsplänen gab die Firma auch die Neuerungen in der Management-Etage bekannt – Valeri Liborski wird der neue Technologiechef. Er wird das Technik-Team leiten, das im nächsten Jahr insgesamt 1.000 Personen beschäftigen soll. Der Manager war zuvor bei Amazon und Microsoft in hochrangigen Positionen tätig.

Zudem kündigte der Konzern an, 2022 in bis zu drei neue regionale Märkte investieren zu wollen – Details wurden noch nicht genannt. Weiters plant Konzernchef Dominik Richter, die bestehenden Marken in weiteren Ländern einzuführen. So soll etwa EveryPlate vor allem preissensible Kunden ansprechen, während GreenChef spezielle Ernährungsweisen und Diäten wie Keto und Paleo oder pflanzenbasierte Gerichte in den Fokus stellt. Factor und Youfoodz hingegen bieten verzehrfertige Mahlzeiten an.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email