Skip to content. | Skip to navigation

 

Es gibt eine Modetorheit, mit der sich viel Geld verdienen lässt – immer mehr Hotels setzen auf Signature Treatments. Die sie als hauseigene Spezial-Behandlungen verkaufen.

 

Auf den Menükarten unzähliger Hotel-Spas dieser Welt ndet man seit geraumer Zeit den Aus- druck „Signature Treatment“. Und auch in den verschiedensten Fachzeitschriften wird über diese ominösen Behandlungen geschrieben. Aber worum geht es eigentlich bei den Signature Treatments?

Gesundheit und Wohlfühlen gewinnen immer mehr an Lifestyle-Charakter. Sie beeinflussen unseren Lebensstil und natürlich auch das Freizeitverhalten. Die Gäste werden immer anspruchsvoller und sind bereit, für das Besondere und Exklusive viel Geld auszugeben. In diesem Sinne wurden Signature Treatments von klugen Köpfen der Wellness- Branche erfunden, die nach einer neuen Idee suchten, mehr Profit zu lukrieren. Sie entwickelten ganz einfach spezielle Anwendungen für die verschiedensten Zielgruppen von Hotelgästen. Dabei wurde auch die Region und der Stil der einzelnen Häuser berücksichtigt.

Die Hintergründe: Mit den Signature Treatments ist es möglich, den Charakter eines Hotels hervorzuheben und damit eine eigene Behandlungsidentität zu schaffen, in der die Philosophie des Hauses widergespiegelt wird. Oft wird sogar eine Art Story erzählt, die die Herkunft des jeweiligen Signature Treatments und seine Einzigartigkeit erklärt. Liegt etwa ein Hotel inmitten wunderschöner Weinberge, dann kann ein Haus eine eigens dafür entwickelte Weintherapie anbieten. Das ist auf den ersten Blick schlüssig, denn die Inhaltsstoffe von Weintrauben sind dafür bekannt, den Verjüngungsprozess der Haut zu fördern.

Liegt das Hotel an einem See oder am Meer, wird gerne mit der Kraft des Wassers gearbeitet – genauer gesagt mit seinen Inhaltsstoffen. Dass diese gut und gesund für unseren Körper sind, wis- sen wir auch schon lange. Etwa bei den Anwendungen mit Wasser aus den ver- schiedensten Heilquellen oder bei der Thalasso-Therapie, die u.a. gegen Cellulite und schlaffes Gewebe sehr erfolgreich eingesetzt wird. Auch Bier eignet sich dazu, die Haut zu verschönern, von den verschiedenen Kräutern oder Naturprodukten der diversen Regionen ganz zu schweigen. Der Grundgedanke ist also nicht schlecht, werden doch diese Treatments schon seit Jahrzehnten in den Hotels dieser Welt praktiziert. Bislang allerdings unter dem Namen Massage, Körperbehandlung, Peeling usw. Nun sind viele Häuser auf ihr ganz spezielles Signature Treatment stolz. Aber was bedeutet Signature Treatment eigentlich?

 

Den ganzen Artikel lesen Sie im FM 2/2018

Bildcredit: Pixabay