„Der Mann“ kämpft gegen Lebensmittelverschwendung

Die Bäckerei spendet übrig gebliebenes Brot an Wiener Start-up und Knuspermüslihersteller.
@BRüSLi/Lara Hensl

Das Knuspermüsli ist in zwei Sorten erhältlich: „Cranberry Nuss Zimt“ und „Schoko Nuss“

Die Bäckerei „Der Mann“ möchte den Kampf gegen Lebensmittelverschwendung unterstützen und geht deshalb eine Partnerschaft mit dem Start-up und Müslihersteller „Brüsli“ ein. „Brüsli„, vormals „2nd Chance Cereal“, stellt aus nicht verkauftem Brot Knuspermüsli in zwei Sorten – „Cranberry Nuss Zimt“ und „Schoko Nuss“ – her. Seit einigen Monaten spende die Bäckerei wöchentlich circa 400 Kilogramm Brot an „Brüsli“.

Die Idee zum Brot-Müsli entstand bei einem Spiel des Gründerpaares mit Sohn Luca, der Müsli aus Brot vorschlug. Nach einigen Monaten der Produktentwicklung war „Brüsli“ geboren. Damit es zum „Brüsli“ wird, wird das nicht verkaufte Brot zerkleinert, geröstet und mit natürlichen Gewürzen, Nüssen und Früchten verfeinert. Aus einem Kilogramm Brot wird ein Kilogramm des Knuspermüslis hergestellt. Das spart nicht nur herkömmliches Getreide selbst, sondern auch Energie, Anbauflächen und Wasser.

 

PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email