Das neue Kagraner Wirtshaus „Napoleon“

Nach dem Motto „Vieles wird neu. Alles bleibt beim Alten“ wurde heute das neue Konzept für das „Napoleon“ im Herzen von Kagran, Wien Donaustadt, präsentiert.
© Richard Schuster

Berndt Querfeld, Ernst Nevrivy, Alfred Hudler, Irmgard Querfeld

Nach der Begrüßung durch Berndt Querfeld wurde die ältere und jüngere Geschichte des denkmalgeschützten Gehöft von Ernst Nevrivy, Bezirksvorsteher der Donaustadt und Alfred Hudler, Vorstand der Ottakringer Getränke AG und Pächter der Immobilie erzählt. Danach ging es um die Zukunft des Hauses. Irmgard und Berndt Querfeld berichteten über die Neugestaltung und das neue Konzept.

Berndt Querfeld: „In einem Haus mit so viel Geschichte und Tradition finden sich natürlich das Leben und die Leidenschaft der Gastgeberfamilie und der Gäste wieder. Diese Atmosphäre wollen wir vermitteln!“ Unter der Prämisse „Napoleon bleibt Napoleon“ wird das Kagraner Wirtshaus ein Lokal für alle, jeden Tag und für jeden Anlass. Das Ambiente erinnert an ein typisches Gemeindegasthaus, einen Familienbetrieb der bereits in der dritten Generation geführt wird. Dementsprechend erzählen die verschiedenen Räume des Lokals über die Bedürfnisse, Leidenschaften und die Geschichte der einzelnen Familienmitglieder.

28. 6. 2021 / gab
Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email