„Back to live“

Gemeinsame Kampagne für das Comeback
© leisure communications/ Roland Rudolph

Die Eventbranche und der Tourismus gehören zu den am stärksten von der Pandemie betroffenen Branchen, die mit der Lockerung der Covid- Maßnahmen ein Comeback feiert. Daher stellte die Interessengemeinschaft Österreichische Veranstaltungswirtschaft (IGÖV) gemeinsam mit oeticket am Mittwochvormittag die Kampagne „Back to live“ und die dazu gehörige Plattform vor. Dabei soll die gemeinsame Initiative eine Einladung an alle Veranstalter, Locations und Tourismusbetriebe sein, an der gemeinsamen Kommunikation zur Wiedererstattung teilzunehmen. „Die Kampagne ‚Back to live‘ wird alle zum Mitmachen einladen, damit wir das Comeback mit gebündelten Kräften tatsächlich schaffen. Sie ist ein gemeinsamer Kraftakt, den ich gerne unterstütze, um den Live-Acts eine Bühne und der ganzen Kultur- und Veranstaltungswirtschaft eine Plattform zu bieten“”, sagt IGÖV-Vorstand Georg Hoanzl.

Das Partnernetzwerk umfasst bereits über 120 Partner und soll laufend erweitert werden. Bis Sommer 2022 wird der branchenübergreifende Schulterschluss gemeinsame Aktivitäten setzen und die Comeback- Phase begleiten. „Mit ‚Back to live‘ vermitteln wir nach 15 Monaten nahezu veranstaltungsfreier Zeit Zuversicht und Lebensfreude. Eine florierende Veranstaltungswirtschaft hilft vielen Branchen wie der stark leidenden Stadthotellerie beim Comeback und unterstützt die Künstlerinnen und Künstler“, so IGÖV-Präsident Ewald Tatar. Die gemeinsame Kampagne soll allen angeschlossenen Branchen wie Handel, Gastronomie und Hotellerie zugutekommen und die Rückkehr in die wirtschaftliche Normalität beschleunigen.

Auf der Plattform „backtolive.at“ präsentieren beteiligte Partner Kultur- und Sportveranstaltungen sowie touristisches Angebot. Das Portal steht allen interessierten Partnern offen und soll den Menschen als Navigator durch die Vielfalt der Angebote in Österreich während der Comeback-Phase dienen.

Die von Springer& Jacoby gestaltete Kampagne ist ab 15.Juli 2021 in zahlreichen österreichischen Medien zu sehen und zu hören. Die Initiative wird unter anderem von Ö3, PULS 4, Der Standard, FM4, Kronehit, Kurier, Antenne Kärnten,Cineplexx, Infoscreen, Radio 88.6, Radio Arabella, Stadlpost und Wiener unterstützt. Das Kernstück der Initiative ist die TV- Kampagne. Diese zeigt die gesamte Vielfalt des Live- Entertainments.

 

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email