Skip to content. | Skip to navigation

 

Johannes Hörl weiterhin GROHAG-Alleinvorstand.

 

Einstimmig wurde der ehemalige Wirtschaftsanwalt und bisherige Vorstand Johannes Hörl zum Vorstand der GROHAG (Großglockner Hochalpenstraßen AG) wiederbestellt. Hörl, der seit acht Jahren als Direktor und Alleinvorstand für die GROHAG tätig ist, war zuvor unter anderem Rechtsanwalt einer international tätigen Wirtschaftskanzlei, Vorsitzender des Infrastruktur- und Verkehrsausschusses der Industriellenvereinigung (IV), Aufsichtsratsmitglied der Flughäfen Salzburg und Klagenfurt und gilt als ausgewiesener Infrastrukturexperte.

Von der Wiederbestellung erhofft man sich eine Weiterentwicklung des Unternehmens, das sich im Mehrheitseigentum der Republik Österreich befindet. Die GROHAG betreibt seit 1935 die Großglockner Hochalpenstraße und seit 55 Jahren die Gerlos Alpenstraße von Krimml nach Gerlos in Tirol, sowie weitere touristische Infrastrukturbetriebe mit insgesamt 4.500 Parkplätzen, 130 Hochbauten und Brücken, und 25 Lehrwegen mit jährlich über 2,2 Millionen Besuchern.

Bildcredit: Franz Neumayr/grossglockner.at