Skip to content. | Skip to navigation

René Molnar ist neuer Küchenchef Hotel Bristol

 

Die Küche von René Molnar, neuer Küchenchef der Bristol Lounge, präsentiert sich abwechslungsreich und lässt sich als regional mit internationalen Einflüssen beschreiben. Wie auch das Fünf-Sterne-Haus an der Oper, geht Molnar mit der Zeit, und stellt mit der Neuinterpretation von traditioneller regionaler Küche die Verbindung zwischen Tradition und Innovation her.

Molnar reist sehr gerne, vor allem, um andere Kulturen, deren Kulinarik und lokale Speisen kennenzulernen. Die Neuentdeckungen und Einflüsse seiner Reisen lässt er in seine Küche mit einfließen, welche ihr den zeitgemäßen, modernen Twist geben. Die Grundlage für seine saisonalen Delikatessen sind dabei Produkte aus regionalem Anbau, worauf er besonderen Wert legt. Bei einem Blick auf die Speisekarte lassen sich die Schwerpunkte traditionell, regional und international gut erkennen. Auch die vegane Küche ist für ihn mehr als ein Trend. Er sieht es als Herausforderung, altbekannte Gerichte vegan zu interpretieren.

 

Seine Karriere begann bereits vor 13 Jahren im Bristol

Der 29-jährige Wiener machte das Kochen zu seiner Berufung und zu seinem Beruf. Sein Küchengeheimnis? „Kochen mit Gefühl und Herz ist das größte Geheimnis und Erfolgsrezept“. In seiner Freizeit spielt Molnar mit Begeisterung Tennis um den Kopf frei zu bekommen, oder er widmet sich seinen anderen großen Leidenschaften, seinen 2 Hunden und seinen Tattoos.

Im Alter von 16 Jahren startete Molnar seine Kochkarriere, mit einer dreijährigen Kochlehre im Hotel Bristol. Während dieser Zeit nahm er am Bundeslehrlingswettbewerb teil, erkochte sich die Silbermedaille und wurde mit dem Koch-Team aus Wien sogar Bundessieger. Damals ahnte er noch nicht, dass er einmal die Ehre haben würde, Küchenchef in diesem legendären Haus zu sein.

Bildcredit: Bristol Vienna