Skip to content. | Skip to navigation

Schloss Eckartsau

 

Austrian Wedding Award 2018 geht ins Marchfeld.

 

Im Wettstreit um die Auszeichnung für das schönste Hochzeitsschloss Österreichs konnten sich dieses Jahr zwei Schlösser im niederösterreichischen Marchfeld durchsetzen. Das Schloss Eckartsau gewann in der Kategorie „Best Styled Shoot“ und das Schloss Hof in der Kategorie „Best Location“.

Für Schloss Eckartsau ist es der dritte Sieg in Fogle bei den Austrian Wedding Awards: „Schloss Eckartsau verbindet Kultur und Natur in einzigartiger Weise – und Heiraten im Grünen liegt voll im Trend. 2017 hatten wir ein neuerliches Plus bei Hochzeiten in Schloss Eckartsau zu verzeichnen“, sagte Rudolf Freihager, Vorstand der Österreichischen Bundesforste (ÖBf), die Schloss Eckartsau betreuen.

Schloss Hof (Bildcredit: Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H./Hertha Hurnaus)

In den vergangenen Jahren hatte Schloss Eckartsau die Preise in den Kategorien „Beste Location – Trauungsort“ (2017) und „Beste Location – Festsaal“ (2016) abgeräumt. Dieses Jahr wurde das Werbeshooting ausgezeichnet, für das sich das Schloss für einen Tag in ein Märchenschloss verwandelte.

Das von der Schloß Schönbrunn Kultur- u. Betriebsges.m.b.H. (SKB) verwaltete Schloss Hof ist im 18. Jahrhundert von Prinz Eugen von Savoyen erworben worden und wurde von ihm zum barocken Jagdschloss umgebaut. Heiraten kann man dort unter anderem in der Kapelle, in der schon Kaiserin Maria Theresias Lieblingstochter Marie-Christine getraut wurde.

Bildcredit: Daniel Porwol Photography