Skip to content. | Skip to navigation

ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer: „Wer soll das alles noch ernstnehmen?"

 

ÖHV-Präsidentin Reitterer fordert Taten statt Worte.

 

Seit Ewigkeiten rechnen Experten vor, dass man das Staatsdefizit erheblich verringern könnte, würde man den Verwaltungsapparat verschlanken und kosten- und zeitintensive bürokratische Schikanen abbauen. Mit jeder Regierungsumbildung stellt sich aber der Eindruck ein, der bürokratische Hürdenlauf wird noch intensiviert.

„Kein Pferd wurde in der österreichischen Politik so totgeritten wie der Bürokratieabbau. Wenn der Dauerbrenner irgendwo in der politischen Debatte auftaucht, wird sicher bald gewählt. Und zwar mit der Garantie, dass sich nichts ändert“, konstatiert denn auch Michaela Reitterer, Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), und wundert sich über das Selbstvertrauen in der Politik: „Wer soll das noch ernstnehmen?“ Wer auf den Websites der Bundesregierung nach „Entbürokratisierung“ sucht, findet nur Presse-Aussendungen, aber keine Verantwortlichen.

 

Gesucht: Verantwortlicher und Zeitplan für Bürokratieabbau

Reitterer wünscht sich im Rahmen der Bewusstseinskampagne TOURISMUS.JETZT für die Wirtschaft eine Ansprechstelle für Unternehmer in der Bundesregierung: „Mit Verantwortung und einem Zeitplan, den es um zusetzen gilt.“ Es sollen Doppelgleisigkeiten abgebaut, Kosten gesenkt und Abläufe beschleunigt werden. Außerdem müsse das Prinzip Beratung vor Strafe konsequent durchgezogen werden. Die Zahl der Sozialversicherungsträger und Beitragsgruppen soll reduziert, für Betriebsbeauftragte Pool-Lösungen für KMU ermöglicht werden. „Das muss möglich sein“, erwartet Reitterer von den Spitzenkandidaten und Wirtschaftssprechern „Taten statt Worte – am besten schon vor der Wahl!“ Das werde notwendig sein, um die Glaubwürdigkeit zu bewahren.

Die ÖHV-Kampagne TOURISMUS.JETZT formuliert sechs Themenfelder für die Zukunft des Tourismus. Neben dem Bürokratieabbau zählen dazu u.a. Standortwerbung, Mobilität und Steuerfragen.

Bildcredit: ÖHV