Skip to content. | Skip to navigation

Das Austria Center Vienna hat mit der Erneuerung des Saals N neue Kapazitäten erschlossen.


Bis vor kurzem waren die Säle des Austria Center Vienna noch mit Dolmetschkabinen ausgestattet. Da diese Ausstattung heute nicht mehr benötigt wird, wurden die Kabinen und dunklen Holzwände nach und nach entfernt. Zuletzt nahm man sich den Saal N vor, dessen Kapazität auf diese Weise von 237 auf 370 Personen erhöht werden konnte. Gleichzeitig kam bei der Runderneuerung moderne Architektur, bessere Akustik und Top-Veranstaltungstechnik zum Einsatz. Der Saal kann zudem durch eine mobile Trennwand in zwei kleinere Einheiten für 175 und 160 Personen unterteilt werden.

„Wie bei allen Neugestaltungsprojekten haben wir auch hier auf Funktionalität und einen hohen Wohlfühlfaktor gesetzt. Vor allem an langen Kongresstagen ist Tageslicht entscheidend, um fit und aufnahmefähig zu bleiben“, erklärt Direktorin Susanne Baumann-Söllner. „Flexibilität heißt für uns, für jeden Kunden das perfekte Setting zu bieten. Die Ebenen 0 und 1 eignen sich hervorragend für Kongresse von 200 bis 4.000 Personen und mit dem neuen Saal N wird unser Raumportfolio erweitert“, sagt Stefanie Feichtinger, Bereichsleiterin der Sales Abteilung, über das neue Raumangebot. Insgesamt verfügt das Austria Center Vienna nun über 24 Säle, 180 Meeting-Räume sowie rund 42.000 Quadratmeter Veranstaltungsfläche.

 

 

15. 03. 2017 / red

 

Bildcredit: IAKW-AG. Ludwig Schedl