Skip to content. | Skip to navigation

 

Heimischer Käse gewinnt internationale Auszeichnungen.

 

Österreichs Käsereien haben eine ereignisreiche Woche hinter sich. Am 23.11. wurden am Red Bull Ring in Spielberg die Käsekaiser-Auszeichnungen für den besten österreichischen Käse vergeben. Veranstaltet wird die Käsekaiser-Verleihung vom AMA-Marketing. Sie stellen die wichtigste nationale Auszeichnung für österreichische Käsesorten dar.

Insgesamt wurden zehn Käsesorten, drei Käsetheken und die Käsesommelière des Jahres ausgezeichnet. Zu den großen Gewinnern des Abends zählte Vorarlberg Milch mit drei Auszeichnungen, darunter dem Preis für den „Beliebtesten österreichischen Käse in Deutschland“, den der Ländle Klostertaler gewann.

Für den Ländle Klostertaler blieb das nicht die einzige Auszeichnung in der vergangenen Woche. Parallel zur Verleihung des Käsekaisers wurden in London von der Guild of Fine Food die World Cheese Awards vergeben. Dort wurde der Ländle Klostertaler mit dem Prädikat Super Gold unter die 66 besten Käse weltweit gereiht. Damit war er aber nicht der einzige österreichische Vertreter in dieser illustren Runde. Knapp hinter dem neuen Käse-Weltmeister, dem Cornish Kern der britischen Käserei Lynher Dairies konnte sich der Capellaro von Almenland Stollenkäse auf dem dritten Platz einreihen. Das S’Würzige Schaf der Weizer Schafbauern landete ebenfalls unter den Top 10. 

Vollständige Liste der diesjährigen Käsekaiser

Die Ergebnisse der World Cheese Awards im Detail

Bildcredit: Bildcredit: Almenland Stollenkäse