Skip to content. | Skip to navigation

Die Preisträger: Hilger, (stellvertretend) Maguolo, Hummel_Bocan_Laister

 

Zum 8. Mal wurde der Preis für Verdienste um die Wiener Kaffeehauskultur verliehen.

 

Bereits zum achten Mal vergab der Klub der Wiener Kaffeehausbesitzer das Goldene Kännchen. Die Auszeichnung würdigt Menschen aus Wirtschaft, Kultur, Politik und Gesellschaft wegen ihrer Verdienste um die Wiener Kafeehauskultur.

In diesem Jahr zeichnete der Klub der Wiener Kaffeehausbesitzer mit seinen rund 150 Mitgliedern im Looshaus Galerist Ernst Hilger in der Kategorie „Kunst und Kultur“, Martino Zanetti, President of the Hausbrandt-Holding in Wien (seinen Preis nahm stellvertretend Hausbrandt-Manager Alberto Maguolo entgegen), in der Kategorie „Wirtschaft“ und Ronald Bocan als „Kaffeesieder des Jahres“ aus. Für sein Lebenswerk wurde Julius Meinl-Prokurist Ewald Laister geehrt. 

Bildcredit: Richard Schuster