Skip to content. | Skip to navigation

 

Wiener Restaurantwoche lädt diesmal in 100 Top Restaurants mit 63 Hauben ein.

 

Es ist mittlerweile eine lieb gewonnene Tradition: Seit 2008 findet die Wiener Restaurantwoche zweimal jährlich statt. Ziel ist es, die gehobene Küche einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Mit diesmal 100 teilnehmenden Restaurants, einer 20%igen Steigerung gegenüber dem Vorjahr, ist dieses kulinarische Ereignis ein Fixpunkt im Feinschmeckerkalender der Wiener. Start ist am 19. Februar. Es warten österreichische, japanische, italienische Köstlichkeiten, aber auch vegetarische Schmankeln. 

Die Rezeptur ist überaus erfolgreich: Die einfallsreichen Menüs der Top-Restaurants sorgen stets für großes Interesse. Eine Woche lang können sich Gäste bei einem 2-gängigen Mittagsmenü für 14,50 Euro oder einem 3-Gänge-Dinner um 29,50 Euro verwöhnen lassen. Für den Besuch in einem Haubenrestaurant bezahlt man pro Haube einen Preiszuschlag von 5 Euro mittags und 10 Euro abends.

Haubenkoch Felix Albiez, „Das Schick“: „Es gefällt mir, dass sich durch die Restaurantwoche immer wieder neue Gäste für die Hauben Gastronomie begeistern lassen. Außerdem finde ich es super, dass junge Menschen die Spitzengastronomie preiswert kennenlernen können.“ Marcel Ruhm vom „DiningRuhm“ ist das erste Mal dabei: „Ich finde es eine tolle Präsentationsfläche, um das DiningRuhm neuen Gästen vorzustellen zu können. Wir werden unsere Signature-Speisen im „Family Style“ präsentieren. Das heißt, wenn man zu zweit kommt, werden pro Gang zwei verschiedene Speisen in der Tischmitte serviert. Somit kann jeder 6 verschiedene Speisen genießen.“ 

Man darf gespannt sein und sich auf eine Geschmacksexplosion der Superlative freuen.

Reservierungen sind unter www.restaurantwoche.wien möglich. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildcredit: Culinarius Beteiligungs und Management GmbH