Skip to content. | Skip to navigation

Die druckfrische Ausgabe des führenden Fachmagazins für die Tourismusbranche, Christian W. Muchas FaktuM, ist da. Wählen Sie auch diesmal aus einer Reihe brisanter und exklusiver Themen:

Editorial
Einreisen in die USA war schon vor Trump grausig genug. Seit Trumpelstilzchen dort werkt, suchen viele nach Zielen ohne Stars and Stripes. Alleine der erste Reisebann des Neo-Präsidenten hat die Vereinigten Staaten 185 Millionen Dollar gekostet. Im ersten Monat. Diese verheerende Bilanz kommentiert FaktuM-Verleger Christian W. Mucha in seinem Editorial.

Coverstory: Tourismus-Terminator Trump
Obwohl der Reisebann des amtierenden US-amerikanischen Präsidenten momentan außer Kraft gesetzt ist, zeigt seine Politik dennoch negative Auswirkungen. Weltweit werden weniger Reisen in die USA gebucht. FaktuM hat recherchiert, ob auch den Österreichern die Lust auf Trumpistan vergangen ist – und erhielt unterschiedliche Auskünfte: Während die einen von zweistelligen Rückgängen berichten, behaupten andere, die Nachfrage sei gar gestiegen.

Nachbeben
Die Erschütterungen in Mittelitalien haben viele Menschenleben gefordert und verheerende Schäden hinterlassen. Der Tourismus liegt demzufolge darnieder: Herbe Besucherrückgänge, Imageschaden und lädierte Kulturgüter stellen die Verantwortlichen vor eine große Herausforderung. Umso engagierter umwerben die jetzt die Gäste. FaktuM hat sich den Status quo im gebeutelten Urlaubsgebiet angesehen.

Das Angst-Tabu
In Zeiten von Terror und Unruhen wird sie für immer mehr Urlauber zum entscheidenden Kriterium bei der Wahl des Reiseziels: die Sicherheit. Und dennoch hat man sich im Tourismus bislang gescheut, dieses brisante Thema als Werbeargument einzusetzen. Ob Strategen das Spiel mit dem Feuer doch bald wagen, erfahren Sie im druckfrischen FaktuM.

Service ex Machina
Sie heißen Spencer, Pepper oder Ray. Sie sind Reisenden zu Diensten, ohne jemals ungeduldig oder unfreundlich zu werden. Sie sind auf Airports, Kreuzfahrtschiffen oder in Hotels zu finden. Sie sind – Roboter. Dass Maschinen zunehmend in der Tourismusbranche eingesetzt werden, sorgt bei den einen für Begeisterung. Bei anderen für Kopfschütteln. FaktuM hat sich die Stärken, Schwächen und Ängste in Bezug auf den Einzug der Techno-Mitarbeiter angesehen.

Living on an island
Und irgendwann bleib’ ich dann dort: Wer hat nicht schon einmal von seiner eigenen Insel geträumt? Stars, die Exklusivität und Privatsphäre suchen, kaufen sich einfach ihr persönliches Eiland. Zumindest auf Zeit ist dieses Unterfangen aber auch für Erholungssuchende mit normalem Budget leistbar: Das Mieten von Trauminseln wird immer populärer. FaktuM hat sich die schönsten Hideaways genauer angesehen.


Weiters lesen Sie im druckfrischen FaktuM: Dritte-Piste-Fiasko – Flughafen Wien bringt Rechtsmittel ein. Verkehrsbüro-General geht – Abschied von Harald Nograsek. Best of Internet – Was die Leser von www.faktum.at am meisten bewegt. Start-Verzögerung – Internet im Flugzeug etabliert sich nur langsam. Strand in Sicht – Die zehn schönsten Strände der Welt. Iberischer Höhenflug – Spanien-Boom hält an.


Jede dieser Reportagen steht Ihnen unlimitiert und kostenfrei für jedwede Publizierung zur Verfügung - doch bitte nennen Sie stets als Quelle „FaktuM“ (Mucha Verlag).

Bildcredit: Mucha Verlag