Skip to content. | Skip to navigation

 

Vom 27. bis 28. Januar findet das vegane Festival "Veganmania indoor" statt.

 

Von Instagram und Foodblogs befeuert, boomen in Österreichs urbanen Zentren Konzepte für bewusste Ernährung und nachhaltigen Lifestyle. Manche Auswüchse dieses Booms erscheinen sonderbar und/oder entpuppen sich als kurzlebig (Paleo, Clean Eating...), doch insbesondere junge Menschen in den Städten verhelfen Veranstaltungen wie der „Veganmania“ zu neuen Besucherrekorden. "Der Trend in Richtung vegan ist im Moment überwältigend – das spüren wir sehr deutlich bei unseren Besucher_innenzahlen", sagt Organisator Felix Hnat.

Ausgerichtet von der Veganen Gesellschaft Österreich (auch so etwas existiert im Land der Vereine, Verbände und Interessensvertretungen) können sich Besucher seit 1998 bei Veganmania über veganen Lebensstil informieren. Das betrifft nicht nur vegane Ernährung, sondern auch tierfreundliche Mode und Kosmetik – auch Gratis-Yogastunden werden geboten (denn wo Veganismus zelebriert wird, darf Yoga natürlich nicht fehlen).

Nach dem großen Erfolg des ersten „Veganmania indoor“ im Februar 2017 in der Wiener Stadthalle, findet auch diesen Winter ein Indoor-Event statt. In Innsbruck wird am 27. und 28. Jänner jeweils von 10 bis 19 Uhr der VAZ Hafen bespielt. Der Eintritt zum Event ist frei.

Bildcredit: vegan.at