Skip to content. | Skip to navigation

 

Am 31. März hat die diesjährige Saison für die beliebten Ausflugsbahnen begonnen

 

Der Reblaus Express startet mit einem Highlight die neue Saison: Vom 31. März bis 29. April ist auf der Strecke zwischen Retz und Drosendorf ein Schienenbus aus den 50er-Jahren im Einsatz. Die Rundumverglasung der Garnitur währt den Gästen einzigartige Ausblicke. Da der Führerstand nicht vom Fahrgastraum abgetrennt ist, können die Gäste dem Lokführer bei der Arbeit zuschauen.

Die Wachaubahn punktet auch dieses Jahr mit zahlreichen Kombiangeboten. Neben den klassischen Wachaurundfahrten mit Bahn und Schiff gibt es heuer wieder ein Angebot mit der Burg Aggstein. Mit Wachaubahn, Schiff und Taxibus werden die Besucher am 14. und 15. April zum Mittelalterfest auf die Kuenringerburg gebracht.

 

Sanierungsprogramm

Zurzeit wird die Wachaubahn im Rahmen eines umfangreichen Sanierungsprogramms fit für die Zukunft gemacht. Die für Februar geplanten Bauarbeiten konnten aufgrund der extremen Kälte nicht durchgeführt werden. Deshalb kommt es vom 31. März bis 15. April zu einer teilweisen Streckensperre. In diesem Zeitraum verkehrt die Wachaubahn nur zwischen Krems an der Donau und Spitz an der Donau. Ab 21. April ist wieder die gesamte Strecke von Krems an der Donau bis Emmersdorf an der Donau befahrbar.

Sowohl der Reblaus Express als auch die Wachaubahn verkehren vom 31. März bis 28. Oktober jeweils samstags, sonntags und feiertags. Die Wachaubahn ist darüber hinaus von 2. Juli bis 28. September täglich unterwegs.

Bildcredit: www.reblaus-express.at