Skip to content. | Skip to navigation

Die Schrammelstadt konnte ihre Zuwächse aus 2015 ausbauen.

 

Der touristische Erfolgslauf der Stadtgemeinde Litschau setzt sich ungebremst fort. Nach den Nächtigungszuwächsen im Jahr 2015 von 3,92 Prozent wurde 2016 erneut ein starkes Plus von 4,68 Prozent verzeichnet. Auch die Ankünfte stiegen in den vergangenen zwei Jahren: 2014 gab es noch 28.700 Gäste – im Vorjahr kamen 31.222 Touristen nach Litschau. Bürgermeister Rainer Hirschmann (ÖVP) führt die positive Entwicklung auf die Bemühungen der Tourismusbetriebe und die gepflegten Unterkünfte zurück. Des Weiteren sieht er das vielfältige Angebot an Veranstaltungen, Kulturgütern, Museen und Theateraufführungen als Erfolgsfaktoren für den örtlichen Tourismus.

Zufrieden geben möchte sich Hirschmann mit den aktuellen Ergebnissen aber noch nicht. Um 2017 weitere Erfolge verbuchen zu können, möchte der Bürgermeister mitunter die Veranstaltung „Waldviertel pur“ von 17. bis 19. Mai am Wiener Rathausplatz für eigene Werbezwecke nutzen: Die Eröffnungsfeierlichkeiten werden von einem Auftritt der Stadtkapelle Litschau und der Trachtenkapelle Brand als „Regionskapelle Brand-Nagelberg/Litschau“ begleitet. Menschen aus den betreffenden Regionen sollen zudem via Reisebus zu der Veranstaltung gebracht werden.

 

 

 

12. 04. 2017 / red
Bildcredit: © PHB.cz / Fotolia