Skip to content. | Skip to navigation

Am Andauer Weingut Scheiblhofer wurde der „Tourismuspreis Burgenland 2017“ vergeben.


„Qualität vor den Vorhang“ hieß es, als Landeshauptmann Hans Niessl, Tourismuslandesrat Alexander Petschnig und Burgenland Tourismus Interim-Geschäftsführerin Raphaela Schaschl den Tourismuspreis Burgenland 2017 in der „Hall of Legends“ am Andauer Weingut Scheiblhofer in drei Kategorien verliehen. Eine namhaft besetzte Fachjury ermittelte aus rund sechzig Einreichungen in den Kategorien „Chef/Chefin mit Herz“, „Kreativer Kopf“ sowie „Tourismuspionier“ die Landessieger. Zusätzlich wurden die burgenländischen Lehrlinge der Österreichischen Lehrlingsstaatsmeisterschaften 2016 vor 370 Gästen von Landeshauptmann Niessl, Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz und Landesrat Petschnig geehrt.

Zum „Chef mit Herz“ wurde Roland Beck vom Birkenhof in Gols gekürt. Die familiäre Einbindung der 20 Mitarbeiter zählt zum Erfolgsrezept des Betriebes. In der Kategorie „Kreativer Kopf“ setzte sich Ronald Gollatz mit seinem Projekt „Hannersberg - DER Hochzeitsberg in der Weinidylle Südburgenland“ durch. Bert Jandl, Generaldirektor des Hotels Vila Vita Pannonia in Pamhagen, gewann in der Kategorie „Tourismuspionier“ und wurde für sein Lebenswerk („Initiator des ersten burgenländischen Ökotourismuszentrums“) ausgezeichnet. Die Jury begründete die Auszeichnung mit seinem unermüdlichen Engagement für die burgenländische Tourismuswirtschaft.

 

 

27. 03. 2017 / red
Bildcredit: Foto Lexi / Burgenland Tourismus