Skip to content. | Skip to navigation

 

Plus 14 Prozent in Quartal 3.

 

Keine Bremse kennt momentan der Wachstumskurs der Budget-Hotel-Kette Motel One. Das dritte Quartal 2017 schloss das Unternehmen mit einer 14-prozentigen Umsatzsteigerung von 97 auf 110 Millionen Euro ab. Die durchschnittliche Auslastung blieb stabil (79,4 Prozent, während der Operative Profit um 7 Prozent von 24 auf 26 Millionen Euro angestiegen ist.

Während des Quartals sind drei Hotels in München, Zürich und Freiburg eröffnet worden. Insgesamt verfügt die Kette nun über 60 Hotels mit 16.547 Zimmern. 17 Häuser befinden sich in Deutschland, 6 in Österreich, 2 in der Schweiz. In Österreich hat sich Motel One zwei neue Standorte mit Innsbruck und Graz gesichert.   

Bildcredit: Motel One